Foto: Robert Kneschke/Fotolia.com

Branded content

Echte Profis bieten Service von A bis Z

Neue Fenster senken die Heizkosten, erhöhen den Wohnkomfort und steigern den Wert einer Liegenschaft – fachkompetente Beratung und Montage vorausgesetzt.

Text — Raphael Hegglin

 

WORAUF IST ZU ACHTEN

Es ist nicht nur das Finanzielle, das Hausbesitzer den Ersatz von Fenstern bisweilen hinauszögern lässt. Man fürchtet sich auch vor Baulärm, Staub sowie einem temporär fast unbewohnbaren Zuhause – und fühlt sich bei der Entscheidungsfindung oft allein gelassen. Denn schon nach kurzem Einlesen in die Thematik wird oft bewusst: Fenster sind mehr als nur lichtdurchlässige Öffnungen im Mauerwerk. Sie sind Bauteile, die gleich mehrere Schlüsselrollen einnehmen: punkto Energieeffizienz, Schallschutz, Lichtverhältnisse sowie Wohnkomfort. Nicht zuletzt prägen sie die Architektur eines Gebäudes massgeblich.

Ein Fensterersatz ist also immer auch eine Chance, ein Haus in vielerlei Hinsicht aufzuwerten. Worauf ist dabei zu achten? Qualität ist sicher ein wesentliches Merkmal, müssen neue Fenster doch wieder für mehr als 30 Jahre halten. Anhaltspunkt bietet die Energieetikette. Sie klassifiziert alle erhältlichen Fenster und teilt sie in die Stufen A bis G ein. Sehr gute Fenster erreichen die Klasse A, alte, sanierungsbedürftige Fenster sind den Klassen E bis G zugeordnet. Bei einem Fensterersatz empfiehlt es sich, auf Fenster der Klasse A – also auf bestmögliche Energieeffizienz – zu setzen. Solche Fenster sind mit einer Dreifachverglasung ausgestattet, diese ist heute Standard.

Vorher

Nachher

Vorher: Das mehrflügelige Fenster lässt wenig Licht durch. Nachher: Dank der Schiebetür haben die Kunden mehr Licht und Platz gewonnen.

ERSATZTEILE AUCH NACH 20 JAHREN

Ebenso wichtig wie die Qualität sind eine Beratung bei den Kunden zu Hause sowie fachgerechte Planung und Montage. Nur sie garantieren, dass optimal passende Fenster gewählt werden und dass diese mangelfrei eingebaut werden. Es ist daher empfehlenswert, einen Fensterbauer zu wählen, der ein Projekt von A bis Z begleitet und den Hausbesitzern in jeder Phase unterstützend zur Seite steht. Denn die meisten Hausbesitzer werden nur einmal in ihrem Leben mit dem Thema Fensterersatz konfrontiert und sind entsprechend unerfahren. Zudem haben sie oft nicht ausreichend Zeit, sich mit den Details eines Fensterersatzes oder einer Renovation auseinanderzusetzen.

INFO

ACHT SCHRITTE ZUM ERFOLG

Fensterrenovationen sind mehrstufige Prozesse, die detailliert geplant sein müssen. Sie sollten folgende Punkte umfassen:

Wie findet man einen verlässlichen Partner? Referenzen sind ein wichtiger Anhaltspunkt und sollten zu jeder Offerte eingeholt werden. Ein Fensterbauer muss gute Handwerker vor Ort kennen: Oft sind zusätzliche Arbeiten wie Storen- und Spenglerarbeiten erforderlich. Diese müssen auf den Fensterersatz abgestimmt sein und ebenso sorgfältig ausgeführt werden. Zudem sollte man darauf achten, dass der Fensterbauer über ein flächendeckendes Netzwerk verfügt und eine gewisse Grösse hat. So darf man davon ausgehen, dass auch 20 Jahre nach dem Kauf noch Ersatzteile verfügbar sind und die Wartung der Fenster gewährleistet ist.

DER EXPERTE

Damian Appert,
Verkaufsberater
bei 4B

«SERIÖSE FENSTERBAUERBERATEN IHRE KUNDEN VOR ORT»

«Fenster sind Bauteile, die lange Zeit halten: 30 Jahre und mehr darf man erwarten. Die Wahl neuer Fenster ist also eine Entscheidung, die lange Zeit Einfluss übt. Seriöse Fensterbauer beraten ihre Kunden daher vor Ort, um das optimal passende Produkt zu finden. Anschliessend begleiten sie durchs gesamte Projekt. Die Qualität der Fenster ist also nur ein wesentlicher Punkt – ebenso wichtig ist es, dass die neuen Fenster in technischer wie auch in architektonischer Hinsicht perfekt zum Gebäude passen. Und sie müssen fachgerecht installiert werden, ansonsten können später Mängel auftreten. Fensterrenovationen sind mehrstufige Prozesse, die von A bis Z sorgfältig ausgeführt sein wollen. Suchen Sie daher einen Anbieter, der all das aus einer Hand bieten kann und stets den Überblick über das Projekt bewahrt. Das macht sich nicht nur qualitativ bemerkbar, sondern nimmt Ihnen als Hausbesitzer auch viel Arbeit ab. Achten Sie zudem nicht nur auf Qualität und Energieeffizienz, sondern auch auf weitere Vorteile wie Einbruchschutz, und Schallschutz. Und: Mit einer Fensterrenovation lässt sich oft der Rahmen- und Flügelanteil verringern. Sie bekommen dadurch hellere Innenräume.“

REDUZIERTE FOLGEKOSTEN

Wer sich bei der Wahl der Fenster Zeit nimmt und auf eine detaillierte Planung setzt, spart danach Zeit bei der Montage. Das bedeutet weniger Dreck und weniger Lärm im Haus. Ebenso minimieren optimal passende Produkte zusätzliche Arbeitsaufwände wie das Ausbessern und neu Streichen von Wänden und senken damit die gesamten Projektkosten.

Beispiel für ein solches Fenster ist das Renovationsfenster RF1 von 4B. Der Einbau solcher Fenster ist wesentlich einfacher, als neue einzusetzen, denn das RF1 Renovationsfenster baut auf dem bestehende Rahmen auf. Dazu wird der bestehende Rahmen vom neuen Rahmen vollständig abgedeckt und ist nicht mehr sichtbar. Der bauliche Aufwand beschränkt sich so auf ein Minimum, und mögliche Folgekosten wie bei einem kompletten Fensterersatz – für Maurer, Gipser oder Maler – bleiben einem erspart. Bei einem Ersatz oder einer Renovation sollten sich Hausbesitzer daher nicht nur punkto Aussehen und Qualität der neuen Fenster Gedanken machen. Beratung, Planung und Projektleitung sind ebenso entscheidende Erfolgsfaktoren.

Dieser Beitrag ist eine Zusammenarbeit mit Haus Magazin und