Branded content

Die Zusammenarbeit machts aus

Wer seine Fenster ersetzt, entscheidet sich besser für hochwertige Produkte. Doch nicht nur das: Wichtig ist auch ein engagierter Fensterbauer, der seine Kunden intensiv betreut.

Text — Raphael Hegglin

 

Ein Fensterersatz mag auf den ersten Blick einfach erscheinen – ist er aber nicht. Denn Fenster sind komplexe Bauteile, die jahrzehntelang halten sollen. Wie sehr es dabei auf die Details ankommt, hat sich auch einem Paar aus Zürich gezeigt. Ihr schmuckes Haus aus den 1930er-Jahren hatte es erst zwei Jahre zuvor erworben. Zwar war der Sanierungsbedarf hoch, doch bot das neue Eigenheim alles, was sich das Paar gewünscht hatte: eine solide Bauweise mit viel Raum zum Wohnen, einen grosszügigen Garten und eine attraktive Lage in einem städtischen Einfamilienhaus-Quartier.

Schritt für Schritt lassen die neuen Hausbesitzer nun ihr Eigenheim modernisieren. Auf die neue Heizung folgten neue Fenster. 27 sind es insgesamt, vom Keller bis zum Estrich. «Uns ist es auf verschiedene Faktoren angekommen: Wir wollten langlebige Materialien, eine gute Ästhetik, zeitgemässe Wärmedämmung und einen hohen Schutz vor Einbruch», fasst der Hausbesitzer zusammen. Von drei verschiedenen Firmen holte das Paar Offerten ein. Dabei zeigte sich: «Ein solches Projekt kann nicht jeder stemmen, da müssen echte Spezialisten ran.»

Vorher

Nachher

Deutlicher Unterschied zu vorher: So bereitet Kochen noch mehr Freude.

NUR ZWEIEINHALB WOCHEN BAUZEIT

Verlässliche Partner haben die Hausbesitzer in den Mitarbeitern der Firma 4B gefunden: «Vom ersten Kontakt an haben sie uns intensiv betreut und immer wieder nachgefragt, ob wir zufrieden seien und ihre Pläne unsere Vorstellungen widerspiegeln würden.» Das habe Vertrauen geschaffen. «27 teilweise grundverschiedene Fenster sowie zwei Türen zu ersetzen, das erfordert fundiertes Fachwissen. Mit einem
glaubwürdigen Zeitplan und perfekter Kontrolle über den gesamten Projektverlauf hat 4B genau das geboten.» Gedauert hat der Einbau aller Fenster gerade einmal zweieinhalb Wochen. Sämtliche Fenster sind nun mit Dreifach-Wärmeschutzglas ausgestattet. Im Erdgeschoss sowie im ersten und zweiten Obergeschoss sorgen jetzt Renovationsfenster RF1 für Durchblick sowie beste Dämmwerte – und Einbruchschutz: Im Erdgeschoss erbringen sie die Widerstandsklasse 1 (RC1) und in den Obergeschossen – wo man nur schwer higelangt – gute Standard-Sicherheit. Den Keller sichern komplett neue Fenster mit Sicherheitsglas. «Früher wäre man mit einem Schraubenzieher ohne Probleme ins Haus gekommen, jetzt halten die Fenster Einbrecher so lange ab, bis sie von selbst wieder abziehen», sagt der Hauseigentümer.

Vorher

Nachher

Dank witterungsbeständigem Aluminium auf den Aussenseiten ist Fensterstreichen passé.

EFFIZIENTE RENOVATIONS-TECHNOLOGIE

Bis auf die Kellerfenster liessen sich überall Renovationsfenster RF1 einbauen. Der Einbau solcher Fenster ist wesentlich einfacher, als neue einzusetzen: Beim RF1-Renovationsfenster kann man auf dem bestehende Rahmen aufbauen. Dazu wird der bestehende Rahmen vom neuen Rahmen vollständig abgedeckt und ist nicht mehr sichtbar. Der Wärmeverlust über das neue Fenster redziert sich so um bis zu 75 Prozent. Der bauliche Aufwand beschränkt sich auf ein Minimum, und mögliche Folgekosten wie bei einem kompletten Fensterersatz – für Maurer, Gipser oder Maler – bleiben einem erspart. Mit den innovativen Renovationssystemen von 4B ist dank der schlanken Ansichtsbreite der Profile sogar oftmals ein Lichtgewinn möglich. «Die ganzen Arbeiten verliefen reibungslos, und unser Leben im Haus wurde kaum beeinträchtigt. Wir sind mit dem Ergebnis äusserst zufrieden», sagt der Hausbesitzer. «Es ist das Produkt enger Zusammenarbeit zwischen 4B und uns.»

Dieser Beitrag ist eine Zusammenarbeit mit Haus Magazin und